Geschichte

 

1980... Angeregt durch die Waldsterbedebatte entwickelte der Drogist Konrad Würthle aus D-Konstanz den homöopathischen biplantol-Wirkstoffkomplex. Ihm gelang es, die Selbstheilungskräfte der Pflanzen zu mobilisieren.
1985 Gründung der Plantosan AG in Toffen. Produktion und Vertrieb von biologischen Produkten für den Gartenbau, die Landwirtschaft, die Kompostierung und die Wasseraufbereitung.
1986... Erste Gartenbau- und Landwirtschaftsbetriebe nutzen die vielfältigen Vorteile von biplantol. Landwirte haben erkannt, dass sich biplantol richtig eingesetzt, zu einem wichtigen Erfolgsfaktor auf ihrem Hof entwickelt hat. Tausende von Hobbygärtnerinnen und -gärtner vertrauen mittlerweile auf die schonende Pflanzen- und Bodenpflege mit biplantol
1991 Auszeichnung mit der Silbermedaille an der Internationalen Erfindermesse in Genf.
1992 Erste Kompostierungsanlagen setzen biplantol für die Geruchsbekämpfung und die Rottebeschleunigung ein. Heute wird biplantol in ca. 50 Kompostierungsanlagen in Deutschland, Frankreich, Spanien und der Schweiz eingesetzt.
1996 Das Institut für ökologische Zukunftsforschung (D-Barsinghausen, Technische Universität Berlin) veröffentlicht die Ergebnisse einer achtjährigen Langzeitstudie: „Geschädigte Pflanzen können revitalisiert werden. Aus wissenschaftlicher Sicht bietet sich biplantol als lohnenswertes Forschungsobjekt an. Aus umweltpolitischer Sicht erfüllt biplantol ein ökologisches Wunschziel, da es lebensfördernd wirkt und keine Schadstoffeinträge in die betroffenen Systeme verursacht."
1997 Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) nimmt die biplantol-Produkte auf die Hilfsstoffliste für den biologischen Landbau auf. Der Bio-Gärtner und der Bio-Landwirt darf die biplantol-Produkte somit bedenkenlos einsetzen. 
1999 Die biplantol-Produkte werden durch einen Dünger ergänzt: biplantol GUANO basiert auf dem bekannten Vogelmist, ist als Dünger bei allen Pflanzen und Kulturen einsetzbar. 
Der Notfalltropfen für Pflanzen, biplantol SOS sorgt für Begeisterung bei den Pflanzenfreundinnen und -freunden. 
2000 Die biplantol-Produkte werden durch ein Mittel ergänzt: biplantol CONTRA X2 stärkt befallene Pflanzen und beugt dem Befall durch den Aufbau einer Duftbarriere basierend auf ätherischen Ölen vor.
2005 Mit dem Ziel den Einsatz von Düngern und Fungiziden zu reduzieren wird biplantol SOS zunehmend auch in der Landwirtschaft eingesetzt, zum Wohle unserer Umwelt!
2007 In allen acht Filialen von Wyss GartenHaus ist biplantol erhältlich, der Weg zum nächsten biplantol-Verkaufspunkt wird immer kürzer!
2008 Mit BAUHAUS in Niederwangen BE und Schlieren ZH ist biplantol jetzt in praktisch allen grösseren Gartencentern der Deutschschweiz erhältlich (ausgenommen Grossverteiler). 2010: Bauhaus stellt den Versuch mit Bio-Produkten ein.
2009 Je länger je mehr wird biplantol PLUS in der Landwirtschaft ins Tränkewasser der Tiere zudosiert. Dies vereinfacht die Anwendung, Mist und Gülle sind so behandelt und die Tiere profitieren dank verbessertem Stallklima auch.
2010 Das neue Produkt, biplantol BUXUS stärkt kranke Buchspflanzen. Ab Frühling ist biplantol auch in 40 DO IT + GARDEN MIGROS erhältlich, damit ist auch das Tessin und die Romandie recht gut erschlossen. 2011: Migros stellt den Versuch mit Bio-Produkten ein.

2011

Neues Produkt: biplantol ORCHIDÉE, das anwendungsfertige Produkt für die Orchideenpflege ist auf Anhieb ein Verkaufsrenner.

2014

Neues Produkt: biplantol CUISINE, das anwendungsfertige Produkt für Gesunde Kräuter & Tomaten.